Urlaubsberichte

Vákantie bij de Roompot

„Vááákantie bij de Roompot, de Roompot, de Roompot. Ik wil dansen bijjjjjj de Roompot, de Roompot, de Roompot.” schallt es aus den Lautsprechern der Kinderdisco jeden Abend um 18:00 Uhr. Mit leicht einprägsamen Bewegungen bringen der Hase Koos und seine Freunde Bas & Karlijn den Kindern verschiedene Tänze und Lieder spielerisch bei. Das Highlight an jedem Tag vor dem Abendessen, hier im Roompot Beach Resort Kamperland in den Niederlanden, auch für unsere Kinder.

Sommer, Sonne, Strand und mehr

Dank der diesjährigen Pfingstferien in NRW hatten wir noch einmal die Möglichkeit eine ganze Woche an der holländischen See zu verbringen. Dieses Mal zog es uns nach Kamperland in der niederländischen Provinz Zeeland an der Oosterschelde, also nicht direkt an der Nordsee, sondern etwas ruhiger gelegen an diesem Meeresarm.

Der generelle Tagesablauf lässt sich eigentlich folgendermaßen erklären: Ausstehen, Frühstücken, Kinderanimation, Mittagessen, Strand/Campingplatz/Radfahren, Kinderdisco, Abendessen, Schlafen.

So, oder so ähnlich gestaltete sich beinahe jeder Tag, und ja, wir haben es irgendwie wirklich genossen. Die Kinder waren stets beschäftigt, zufrieden und durch die Aktivitäten sehr ausgeglichen. Wir Erwachsenen hatten so auch viel Zeit für uns und Ruhe um einfach mal auszuspannen, ein Buch zu lesen oder Musik zu hören.

Ganz nebenbei hat unser Max hier auch noch das Radfahren gelernt. Und so haben wir auch ganz viel den Campingplatz, er ist nun mal beinahe eine Stadt für sich, und die Umgebung mit dem Fahrrad erkundet. Eine Tour führte uns zur Küste der Austern und Krabben. Natur hautnah erleben war hier das Motto.

Hoffentlich kennen wir die nicht

Wir kamen gerade von der Kinderanimation am Vormittag und liefen über den Parkplatz an der Rezeption, da kommt uns mit einem flotten Tempo ein Wohnwagengespann entgegen der eigentlichen Einbahnstraße entgegen.

„Immer diese Rowdies hier“ kam es mir nur so über die Lippen.

„Och nö, auch noch aus unserer Heimat, hoffentlich kennen wir die nicht…“ fügte Jenny hinzu, als sie das Kennzeichen sah.

Gerade an uns vorbei geschossen ging der Fahrer auch schon in die Eisen und hielt keine fünf Meter weiter an. Die Beifahrerin schaut aus dem Fenster und wir hörten nur noch: „Jenny, ihr hier?“

Ja so klein ist die Welt und so läuft man auch hier Bekannten über den Weg. Unsere Kinder freuten sich, denn so gab es auf dem Platz schon mal bekannte Spielgefährten.

Urlaub ohne Animation? Nein, danke!

Dieser Urlaub hat uns echt  neue Facetten des Urlaubs gezeigt. Waren Jenny und ich früher eher die Animationsmuffel, so gehen unsere Kinder in dem Bespaßungsprogramm voll auf und bereiten damit natürlich auch uns als Eltern einen wertvolleren Urlaub. Die künftigen Plätze müssen also was zu bieten haben, darauf werden wir achten.

Unsere Bewertung dieses Campingplatzes findet ihr in eurem Beitrag zum Roompot Beach Resort.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.